Petri für Ahrweiler: Nach der Flut gemeinsam anpacken:


Container Rent Petri

Die Wassermassen flossen und stiegen erbarmungslos – zurück blieb Verwüstung, Chaos und Leid. Starr vor Entsetzen, ungläubig und schockiert haben wir alle auf die betroffenen Gebiete geblickt. Doch Tatenlosigkeit war und ist nicht das Motto von Container Rent Petri. Geschäftsführer und Gesellschafter Maik Petri zögerte nicht und nahm Kontakt zum Krisenstab auf. „Wir haben mobile Raumlösungen und ein Transportmittel, das überall hinkommt – für mich war sofort klar, wir können helfen und tun es auch.“

Auf nach Ahrweiler

Nach Rücksprache mit der einsatzleitenden Feuerwehr in Ahrweiler stellte Petri kurzerhand drei Modulelemente zur Verfügung: ein Lager, einen Aufenthaltsraum für die Brückenwache sowie einen Bürocontainer als Organisations- und Koordinierungsstelle für die Frischwasserversorgung. Voller Tatendrang ging das Team ans Werk und plante den nicht alltäglichen Transport und Aufbau der mobilen Raumsysteme.

Petri-UNIMOG für den guten Zweck

Container Rent Petri bringt Module überallhin. Denn für besonders schwere Einsätze hat sich Petri einen Mercedes Benz Unimog U1650L (214) mit Sonderaufbau aus der Baureihe 427 (SBU) samt eigens entwickelten und gefertigten Tieflader-Anhänger zugelegt. Und nicht nur das! Geschäftsführer Frank Diezemann und Projektbetreuer und Bauleiter Dieter Diehl haben sich zudem zu Berufskraftfahrern weiterbilden lassen, um schwierige Einsätze jederzeit flexibel lösen zu können.

Eine Kombination die passt.

Abwechselnd brachten Geschäftsführer Frank Diezemann und Dieter Diehl, die dringend benötigten Module mit dem hochgeländegängigen Fahrzeug nach Ahrweiler. Die beiden wechselten sich ab und leisteten wie unzählige andere Unternehmen, Selbstständige und Private Helfer Ihren Beitrag. „Die Verwüstungen vor Ort und das Leid der Menschen waren und sind erschreckend, aber man spürt überall die riesige Hilfsbereitschaft und auch Motivation, die Situation zu meistern und auch wir sind voller Tatendrang und von Herzen gerne dabei.“ erklärt Frank Diezemann.

Raumsysteme für Retter

Insgesamt drei Container für die Feuerwehr brachten Frank Diezemann und Dieter Diehl mit dem Petri Unimog ins Krisengebiet. Für die unermüdlichen Retter und Helfer der Brückenwacht stellte Container Rent Petri einen Aufenthaltsraum als sauberen und sicheren Zufluchts- und Rückzugsort zur Verfügung. Denn die Männer und Frauen stehen 24 Stunden am Tag im Schlamm am Ufer und halten nach plötzlich auftauchenden Gastanks Ausschau, um Brücken und Menschen zu schützen. Aber auch einen Bürocontainer als Lagezentrum für die Helfer im Bereich Frischwasserversorgung brachte Container Rent Petri mit Hilfe des geländegängigen Fahrzeugs unbeschadet an Ort und Stelle.

Mobile Raumlösungen mit Komfort

Mittlerweile ist Container Rent Petri auch von anderen betroffenen Kreisen kontaktiert worden und unterstützt mit mobilen Raumsystemen und Full-Service-Leistungen den Aufbau einer neuen Infrastruktur. Das beginnt bei Umkleide- und Bürocontainern, geht über Raummodule für Wasser- und Klärwerk bis zum Aufbau von Kitas und Schulen. „Es ist noch ein langer Weg bis in den betroffenen Regionen wieder Normalität eintritt, aber mit unseren Raummodulen können wir flexibel und vor allem schnell Abhilfe schaffen. Und das jenseits von provisorisch, denn mobile Raumsysteme stehen Massivbauten in nichts nach und überzeugen mit hervorragenden Wärme- und Dämmwerten, nachhaltigen Heizsystemen und ansprechender sowie hochwertiger Ausstattung.

Container Rent Petri
Container fuer Ahrweiler
Container Rent Petri
Flutkatastrophe Ahrweiler
Container Rent Petri
Container Rent Petri Unimog

Veröffentlicht am:

10. September 2021

Eintrag veröffentlicht in

Allgemein, Hintergrund, Projekte