Wer ist Container Rent Petri?


WIR ALLE!

Die Geschichte unseres Unternehmens beginnt 1992. Angetrieben von dem Ziel lebenswerten Raum zum Arbeiten, Lernen, Spielen und Verweilen unabhängig von Ort und Dauer zur Verfügung zu stellen, startet Annegret Petri engagiert Ihr Einzelunternehmen. Seitdem Annegret Petri, die Mutter des heutigen Gesellschafters und Geschäftsführers Maik Petri, Container Rent Petri gründet, ist viel passiert!

Von 5 auf über vierstellige Containeranzahl

In den letzten 28 Jahren haben wir uns vom Einzelunternehmen mit fünf Mietcontainern zur KG und schließlich zur GmbH entwickelt und sind zu einer festen Größe im Markt für mobile Raumsysteme geworden. Mit weit über 2000 Mietcontainern sind wir Spezialisten für Unternehmen und die öffentliche Hand. Egal ob Büroräume, sichere Lagerkapazitäten, Technikcontainer, Komplettlösungen für Kitas oder Schulen, Dekontaminierungscontainer, Sanitäreinrichtungen oder individuelle Raumlösungen. Wir planen, konstruieren, produzieren und organisieren den gesamten Projektablauf und reagieren schnell und zuverlässig auf die Herausforderungen und Wünsche unserer Kunden. Denn zufriedene Kunden durch kompetente und partnerschaftliche Arbeit sind unser Anspruch.

Familie Petri

Container Rent Petri hat sich von einem Einzelunternehmen zu einer profitablen, nachhaltig wirtschaftenden GmbH mit zufriedenen Mitarbeitern entwickelt, bei dem die Familie nach wie vor im Vordergrund steht.
Denn was mit Annegret Petri 1992 begann, führt Ihr Sohn Maik Petri als Gesellschaftender Geschäftsführer gemeinsam mit Geschäftsführer Frank Diezemann heute fort. Wir sind ein Familienunternehmen und das merkt man übrigens auch! Jeder Kollege und jede Kollegin ist auf einem anderen Weg zu Petri gekommen und bereichert mit individuellen Stärken, Ideen und Persönlichkeit unser inhabergeführtes Unternehmen – und das nicht nur als Mitarbeiter, sondern als geschätztes Mitglied der Familie Container Rent Petri.

Wir alle sind Container Rent Petri

Wir alle sind zum Beispiel Melanie Petri, Ehefrau von Maik Petri, die im Bereich Faktura alles im Blick hat. Oder Marvin Wagner, der als Praktikant bei Petri startete und heute als Führungskraft im Bereich Konstruktion die Wünsche unserer Kunden auf Papier bringt, neue Herausforderungen liebt und unser Statikfan mit Blick fürs Detail ist. Aber auch Michael Dormann, der seit über 15 Jahren die richtigen Module für unsere Mietproduktionen auswählt und seine Erfahrung und sein Wissen engagiert mit uns teilt. An dieser Stelle können wir nicht alle Kollegen und Kolleginnen nennen, aber eins haben wir gemeinsam: Wir stehen für das, was Container Rent Petri ist: familiär, zuverlässig, professionell und nachhaltig wirtschaftend im Bereich mobile Raumsysteme zum Kaufen, Mieten oder Leasen.

CONTAINER CENT PETRI
NACHHALTIG FÜR DIE REGION UND DIE MITARBEITER

Gemeinschaftlich handeln und arbeiten wir für eine hochwertige und effiziente Umsetzung unserer Projekte. Die Anforderungen unserer Kunden und Geschäftspartner stehen dabei stets im Vordergrund. Verwurzelt sind wir in der Region Siegen, Altenkirchen und dem Westerwald: regionale Beziehungen sowie die Zusammenarbeit mit anderen Mittelständlern aus unserer Gegend gehören zu unserem Verständnis von nachhaltigen Wirtschaften. So entsteht eine stabile Wertschöpfungskette, von der unsere Kunden, andere Unternehmen aus der Region und natürlich auch wir Mitarbeiter profitieren.

GESELLSCHAFTER UND GESCHÄFTSFÜHRER MAIK PETRI

Was ist Maik Petri für ein Geschäftsführer? Wie führt er seine Mitarbeiter, was ist sein Erfolgsrezept? Nun, einige Dinge sind ihm im Tagesgeschäft besonders wichtig. Maik Petri legt großen Wert auf gerechte Löhne und auf nachhaltiges Wirtschaften. Dazu gehören neben der Erfüllung aller Kundenanforderungen auch offene Ohren für die Belange aller Kollegen und Kolleginnen, sei es unternehmensintern oder auch privat. Deshalb sind viele von uns auch schon seit über zehn Jahren hier und sind es auch gerne!

 

 

 

Unternehmensvorstellung Container Rent Petri


Veröffentlicht am:

2. November 2020

Eintrag veröffentlicht in

Petri Intern